A. GAUL (1869-1921), ‚Kriegszeit – Künstlerflugblätter‘, Nr. 39, Mai 1915, 1915

50,00 

Rückseitig die Lithographie: ‚Straße in Kalisch‘ von Hans MEID (1883 Pforzheim – 1956 letzte Erwähnung). Die Radierungen sind jeweils mittig unten betitelt und rechts daneben signiert. Über die Zeitschrift ‚Kriegszeit‘: Im August 1914 begann der Paul Cassirer Verlag mit der Herausgabe der Kriegszeit, einer wöchentlichen, vierseitigen Publikation über künstlerische Reaktionen auf den Ersten Weltkrieg. Die meisten der im Magazin vertretenen Künstler gehörten der Berliner Secession an. Zunächst begrüßten die Kriegszeit-Mitarbeiter den Krieg mit Begeisterung und hatten Vertrauen in das Militär unter Wilhelm II. und den Glauben an die Gerechtigkeit der Deutschen. Dieser Grundströmung folgte aber schon bald die Ernüchterung, die ihren Niederschlag in veränderten Themen fand. Statt patriotisch begeisterter Soldaten in Kampfszenen erschienen schon bald eskapistische, mit kritischen Untertönen versehene Bildwerke mit teils pazifistische Ansätzen.

Beschreibung

August Gaul (1869 Hanau – 1921 Berlin), ‚Lusitania‘. Titelblatt zu ‚Kriegszeit – Künstlerflugblätter‘, Ausgabe Nr. 39, 12. Mai 1915, hrsg v. Paul Cassirer, 1915, Lithographie

  • Technik: Lithographie auf Papier
  • Datierung: 1915
  • Beschreibung: Rückseitig die Lithographie: ‚Straße in Kalisch‘ von Hans MEID (1883 Pforzheim – 1956 letzte Erwähnung). Die Radierungen sind jeweils mittig unten betitelt und rechts daneben signiert. Über die Zeitschrift ‚Kriegszeit‘: Im August 1914 begann der Paul Cassirer Verlag mit der Herausgabe der Kriegszeit, einer wöchentlichen, vierseitigen Publikation über künstlerische Reaktionen auf den Ersten Weltkrieg. Die meisten der im Magazin vertretenen Künstler gehörten der Berliner Secession an. Zunächst begrüßten die Kriegszeit-Mitarbeiter den Krieg mit Begeisterung und hatten Vertrauen in das Militär unter Wilhelm II. und den Glauben an die Gerechtigkeit der Deutschen. Dieser Grundströmung folgte aber schon bald die Ernüchterung, die ihren Niederschlag in veränderten Themen fand. Statt patriotisch begeisterter Soldaten in Kampfszenen erschienen schon bald eskapistische, mit kritischen Untertönen versehene Bildwerke mit teils pazifistische Ansätzen.
  • Schlagworte: Militär, Politik, Deutschland, Expressionismus, 1900-1924
  • Größe: 48,4 cm x 32,0 cm
  • Zustand: Guter Zustand. Das Blatt hat sich altersgemäß gelblich verfärbt. Am unteren Blattrand mit Flüssigkeitsflecken. Die Blattecken sind bestoßen und tragen teils Knickfalten.

 



 

English Version:

 

August Gaul (1869 Hanau – 1921 Berlin), Lusitania‘ Title page of ‚Kriegszeit – Künstlerflugblätter‘, issue no 39, 12 May 1915, published by Paul Cassirer, 1915, Lithography

  • Technique: Lithography on Paper
  • Date: 1915
  • Description: On the reverse the lithograph: ‚Straße in Kalisch‘ by Hans MEID (1883 Pforzheim – 1956 last mention). The etchings are each titled in the lower centre and signed next to it on the right. About the magazine ‚Kriegszeit‘: In August 1914, the Paul Cassirer Verlag began publishing Kriegszeit, a weekly, four-page publication on artistic reactions to the First World War. Most of the artists represented in the magazine belonged to the Berlin Secession. At first, the Kriegszeit contributors greeted the war with enthusiasm and had faith in the military under Wilhelm II and belief in the righteousness of the Germans. However, this basic current was soon followed by disillusionment, which found expression in changed themes. Instead of patriotically enthusiastic soldiers in battle scenes, escapist pictorial works with critical undertones and partly pacifist approaches soon appeared.
  • Keywords: 20th century, Expressionism, Military, Germany,
  • Size: 48,4 cm x 32,0 cm (19,1 x 12,6 in)
  • Condition: Good condition. The sheet has turned yellowish due to its age. At the lower sheet margin with liquid stains. The sheet corners are bumped and partly bear creases.

Zusätzliche Information

Produkt Besonderheiten

Datum
Zeitraum
Technik
Material
Thema
Thema (erweitert)
Kunststil